Biomeditation nach Viktor Philippi

Die Bioenergetische Meditation wurde entwickelt von dem russischen Psychologen und Heiler Viktor Philippi.  In dieser Methode sind Bestandteile der Heilkunst der alten Kelten, Chinesen und Inder eingeflochten.
Während der Biomeditation wird nur die höchste Energieform des Universums weitergegeben, das ist die Kraft und die Liebe Gottes. Er nennt sie Bioenergie.

Die Biomeditation ermöglicht es, manchmal sogar in ganz kurzer Zeit, den Menschen von vielen verschiedenen Blockaden in Körper, Geist und Seele zu befreien.  Durch sie werden das Immunsystem, der Stoffwechsel und das Nervensystem entscheidend aktiviert und gestärkt. Und was noch wichtiger ist: Es wird die fehlende positive Bioinformation übertragen, welche die Blockade auflöst.

Was ist die Biomeditation ?

Die Biomeditation dauert etwa eine Stunde. Der Körper benötigt diese Stunde, um die gesunde, positive Bioenergie aufzunehmen. In dieser Stunde wird der Körper von den negativen Energien und Blockaden befreit, die ihn krank gemacht haben.
Die Biomeditation wird von einem Biosens gemeinsam mit dir durchgeführt. Er arbeitet dabei als Kanal für die universelle Energie und legt die Hand an verschiedenen Stellen  deines Körpers auf. Dabei wird gezielt Bioenergie in den Körper eingeleitet.
Der Biosens (Bioenergetiker Extrasens) ist ein Mensch, der durch die Ausbildung gelernt hat, mit Energien richtig zu arbeiten, die Bioinformation mit seinen Sinnesorganen zu empfangen, die Blockaden wahrzunehmen, zu hören, zu riechen, zu fühlen und zu schmecken.

Die Bioenergie und die Bioinformation aktivieren gleichzeitig die Abwehrkräfte des Organismus und stärken das Immunsystem, den Stoffwechsel und das Nervensystem.  Wenn die Bioenergie richtig geleitet wird, befreit sie alle Organe, Körperteile, das gesamte Gewebe und die Knochen, denn für die Bioenergie gibt es keine Hindernisse. Sie durchfließt den gesamten Körper und baut dabei alle Blockaden ab. Der Körper kann sich nur dann von seinen Krankheiten befreien, wenn die Blockade beseitigt ist, welche die Krankheit verursacht hat.
Die Biomeditation wird durchgeführt, um Körper, Geist und Seele von verschiedenen Blockaden zu befreien.


Was erreicht man durch die Biomeditation?

Durch die regelmäßige Durchführung der Biomeditation werden sich dir ganz neue Möglichkeiten im Leben eröffnen. Du wirst nicht nur an Körper, Geist und Seele gesünder, und stabiler, sondern es werden sich auch neue Seiten des Lebens für dich öffnen. Du wirst mutiger, selbstbewußter, fröhlicher, friedlicher und glücklicher. Der tägliche Streß wird durch die Biomeditation sehr schnell wieder abgebaut und das Negative wird sich wie von alleine ins Positive umwandeln. Du beginnst dich selbst, deine Mitmenschen und deine Umwelt ganz anders zu empfinden und wahrzunehmen. Du entdeckst bei dir selbst bessere Eigenschaften und nimmst das Gute und die Liebe bewußter an. Du lernst dabei auch, deine eigene Liebe einzubringen und kannst mehr Liebe geben.

Die Biomeditation kannst du auch alleine zuhause mit Hilfe der CD „Melodien der Sterne“ durchführen, ohne dich von einem Biosens leiten zu lassen.
Ebenso ist auch eine Fernübertragung der Bioenergie durch den Biosens möglich.

Der Körper kann nur dann gesund werden, wenn er über genügend Lebenskraft und Bioenergie verfügt.


Was geschieht während der Meditation?

Immer wenn die Bioenergie zu arbeiten beginnt, kommt es zu einer Reaktion. Durch die starke Aktivierung der Abwehrkräfte kann diese sowohl als angenehm oder auch unangenehm empfunden werden. Dabei befreit sich der Körper von Blockaden und beginnt zu genesen.

Während der Biomeditation kann der Meditierende verschiedene Empfindungen haben. Das Temperaturempfinden kann dabei von Eiseskälte über Wärme bis zu Hitze reichen. Die Intensität der Wärmeempfindung hängt davon ab, wie tief die Blockade sitzt, wie stark sie ist und wie lange sie den Menschen schon belastet. Wärme oder Hitze sind hierbei als Zeichen dafür zu sehen, daß die Blockade „verbrennt“. Ein Empfinden von Kälte ist ebenfalls häufig zu spüren, wenn bewußte oder unbewußte Ängste den Körper verlassen.
Ein Wechsel von Wärme und Kälte ist ebenso wenig eine Seltenheit wie das Verspüren von starkem oder schwächerem Kribbeln im Körper. Dies deutet darauf hin, daß der Körper sich auf der Ebene der Zellen zu reinigen beginnt. Das Schmerzempfinden, das während der Biomeditation auftreten kann, variiert je nach vorhandenem Beschwerdebild zwischen Ziehen, Drücken oder Stechen und bedeutet in jedem Falle, daß der Körper beginnt sich zu befreien. Es kommt auch vor, daß man in einen Schwebezustand gerät oder daß der Körper sich vorübergehend sehr schwer anfühlt. Weitere Reaktionen, die sehr unterschiedlich sein können, sind während der Biomeditation möglich. In jedem Falle solltest du versuchen, alle Reaktionen – gleich welcher Art – positiv zu sehen und sie in Dankbarkeit anzunehmen. Je stärker dein Körper während und noch eine begrenzte Zeit nach der Meditation reagiert, desto schneller befreit er sich von den verschiedenen Blockaden.

 

                                     

Zur Auflösung energetischer Blockaden sowie zur Verbesserung und Regulierung des Energiestromes  im Körper nutzt der Biosens vier Grund-Positionen.


Handposition Liebe

 

 
Am Herzen wird die Aura geöffnet und der Kontakt zwischen dem göttlichen Anteil in jedem Menschen, der Seele und der göttlichen Kraft, der Bioenergie oder universellen Liebe, hergestellt. Und so wird die Liebe Gottes in jedes Herz einziehen und sie von  Blockaden befreien.

 

Handposition Hoffnung

 


Der Bioenergetiker Extrasens legt zur Stabilisierung des Nerven- und Immunsystems seine Hand am Solarplexus auf. Du wirst schon bald spüren, daß damit innere Ruhe und Gleichgewicht erreicht werden.
Du wirst bald spüren, wie eine neue Kraft der Hoffnung in Dir erweckt wird.

 

Handposition Glaube und Harmonie


Mit der Handposition im Unterleib werden die Gefühle ins Gleichgewicht gebracht. Ängste und Depressionen lösen sich auf und es stellt sich endlich wieder eine innere Harmonie ein, die du vielleicht schon lange gesucht aber nie gefunden hast. Mit dieser Position wird das Nervensystem am stärksten beeinflußt. Schon bald wirst du merken, wie dir von nun an der Glaube an das Gute zur Seite stehen wird.

 

Handposition  Geduld wird "Engelsflügel" genannt

 


Auch bei dieser Position wird das Nervensystem entscheidend beeinflußt.
Zusätzlich werden das Immunsystem, der Stoffwechsel und alle inneren Organe angeregt und harmonisiert, die Blut- und Lymphgefäße beginnen sich zu reinigen. Deine Fähigkeit dich in Geduld zu üben wird aufkeimen und immer mehr wachsen.


Ergänzend zum Ende der Biomeditation

der Chakrenausgleich

 


Diese Position führt zur Ausrichtung und Aktivierung des gesamten Energiefeldes (Aura)

 

 

                                    

Anwendungsmöglichkeiten:

Zur ganzheitlichen Entspannung
   - Zur Erhaltung des körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens
    - Zur Tiefenentspannung, um den Alltag für kurze Zeit loszulassen

Zur Unterstützung bei bestehenden Beschwerden / ärztlichen Maßnahmen
    - Bei akuten / chronischen körperlichen oder psychischen Beschwerden
    - Vor, während und nach operativen Eingriffen / med. Behandlungen
       und Therapien     
    - Zur Stärkung des Immunsystems

Zur persönlichen Weiterentwicklung
    - Auflösung von tiefen und langjährigen Energieblockaden
    - Erleichterung auf dem Lebensweg und Erweiterung des Bewußtseins

Auch für Kinder eignet sich die Biomeditation hervorragend
    - Bei Hyperaktivität und Unruhe
    - Zur Stärkung des Selbstbewußtseins
    - Zur Verbesserung der Lernfähigkeit  

Wenn du an einer Biomeditation interessiert bist, kannst du hier buchen.

Terminanfrage2

 

Weitere Informationen zur Biomeditation unter www.v-philippi.de